Inhalt

Personalvertretungen Landkreis Goslar

Personalräte sind die Personalvertretungen in öffentlichen Einrichtungen, unter anderem in Körperschaften öffentlichen Rechts von Bund, Ländern, Landkreisen und Gemeinden. Sie sind vergleichbar mit den Betriebsräten in privatwirtschaftlichen Betrieben. Die rechtliche Grundlage für die Arbeit aller Personalräte in Niedersachsen ist das Niedersächsische Personalvertretungsgesetz (NPersVG).

Der Gesamtpersonalrat stellt die Interessenvertretung aller Beschäftigten der beiden Dienststellen (Landkreis Goslar allgemeine Verwaltung und die KreisWirtschaftsBetriebe) gegenüber der Verwaltungsspitze dar. Dabei gilt es im Besonderen an Themen und Maßnahmen mitzuwirken, die für beide Dienststellen von Bedeutung sind. Er arbeitet eng und vertrauensvoll mit den beiden örtlichen Personalräten zusammen.

Ansprechpersonen und Kontaktdaten des Gesamtpersonalrates Landkreis Goslar:

Der Gesamtpersonalratsvorsitzender ist Herr Frank Hehlgans.

Die stellvertretende Gesamtpersonalratsvorsitzende ist Frau Claudia Keyser

Das Büro des Gesamtpersonalrates ist mit Frau Stephanie Schwarz besetzt.


Der Personalrat ist grundsätzlich Ansprechpartner für alle personellen, sozialen und sonstigen innerdienstlichen und organisatorischen Angelegenheiten der rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Fachbereichen 1 – 7 einschließlich der jeweiligen Einrichtungen (zum Beispiel Schulen) sowie in der Gleichstellungsstelle und im Jobcenter tätig sind. Dazu gehören natürlich auch die Auszubildenden und die Beurlaubten.

Ansprechpersonen und Kontaktdaten des Personalrates Landkreis Goslar:

Der Vorsitzende des Personalrates ist  Herr Michael Hausmann.

Die stellvertretende Personalratsvorsitzende ist Frau Claudia Keyser.

Das Büro des Personalrates ist mit Frau Zink besetzt.

Willkommen bei der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) des Landkreises Goslar!

Die JAV ist eine Gruppe engagierter junger Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Interessen und Anliegen der Auszubildenden und jungen Beschäftigten im Landkreis zu vertreten. Ziel ist es, eine offene und vertrauensvolle Kommunikation zwischen den jungen Mitarbeiten und der Verwaltung zu fördern, um so gemeinsam eine positive Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Dabei erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem Personalrat des Landkreises Goslar, um eine nachhaltige Gestaltung des Arbeitsumfeldes zu ermöglichen.

Gemeinsam gestaltet die JAV eine positive Arbeitsatmosphäre und setzt sich für die Anliegen der Auszubildenden und jungen Beschäftigen ein!

Ansprechpersonen und Kontaktdaten der Jugend- und Auszubildendenvertretung beim Landkreis Goslar:

Der Vorsitzender der JAV ist Herr Dominik Schöpe.

Die stellvertretende Vorsitzende ist Frau Wellner.

Ein direkter Kontakt zur JAV ist ebenfalls über die E-Mail Adresse jav@landkreis-goslar.de möglich.

nach oben zum Anfang dieses Abschnitts

Die Gesamtschwerbehindertenvertretung (Gesamt-SBV) vertritt die Interessen der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Beschäftigten in Angelegenheiten, die das Gesamtunternehmen, also allgemeine Verwaltung und KWB betreffen und die von den örtlichen Schwerbehindertenvertretungen nicht geregelt werden können (§ 180 Abs.6 SGB IX).

Dabei gilt es im Besonderen an Themen und Maßnahmen mitzuwirken, die für beide Dienststellen von Bedeutung sind. Er arbeitet eng und vertrauensvoll mit den beiden örtlichen Schwerbehindertenvertretungen zusammen.

Vertrauensperson der Gesamt-SBV ist Herr Jörg Schricke

Stellvertreterin ist Frau Harget Klimek.

Die Gesamtschwerbehindertenvertretung ist unter der E-Mail Adresse schwerbehindertenvertretunggesamt@landkreis-goslar.de auch direkt zu erreichen.

Die Schwerbehindertenvertretung fördert die Eingliederung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen in die Dienststelle.

Sie vertritt die Interessen der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Unternehmen und sie berät und hilft ihnen, unter anderem bei Anträgen zu Feststellung einer Schwerbehinderung und/oder Gleichstellung.

Sie überwacht, dass alle Gesetze und Regelungen zugunsten der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen eingehalten werden und beantragt Maßnahmen, die den schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen dienen.

Darüber hinaus nimmt sie Anregungen und Beschwerden von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen entgegen und geht mit diesen in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber.

Diese vorstehenden vier Sätze beschreiben in Kürze die grundsätzlichen Aufgaben einer SBV, die im § 178 SGB IX (Sozialgesetzbuch IX) „Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung“, detailliert beschrieben sind.

Ansprechpersonen und Kontaktdaten der Schwerbehindertenvertretung beim Landkreis Goslar:

Vertrauensperson der schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten  Menschen ist Herr Jörg Schricke.

1. stellvertretende Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen ist Herr Schönfelder.

2. stellvertretende Vertrauensperson ist Herr Florian Sander

3. stellvertretende Vertrauensperson ist Herr Schulze.

Die Schwerbehindertenvertretung ist unter der E-Mail Adresse schwerbehindertenvertretung@landkreis-goslar.de auch direkt zu erreichen.

nach oben zum Anfang dieses Abschnitts