Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

15.04.2011
Deponie Morgenstern: Landkreis plant Untersuchung von Brunnen


„Im Umfeld der Deponie Morgenstern sollen in einem abgegrenzten Bereich Brunnen im Rahmen einer orientierenden Untersuchung (Screeninganalyse) vorerstBeprobung Chemie einmalig beprobt werden“, teilt der Projektgruppenleiter Michael Riesen mit. Es handelt sich hierbei um eine rein vorsorgliche Untersuchung hinsichtlich deponie- bzw. altlastenrelevanter Parameter, um eine Aussage über eine mögliche Belastung des Grundwassers zu erhalten. Derzeit besteht aber keine unmittelbare Gefährdung für die Bürger. Die beim Landkreis Goslar eingesetzte Projektgruppe Morgenstern hat bereits eine Liste von zu untersuchenden Brunnen erstellt und bittet darum, in der Bevölkerung bekannte Brunnen im Umfeld der Deponie Morgenstern der Projektgruppe mitzuteilen.

Bürgerinnen und Bürger, die solche Brunnen kennen, werden gebeten, diese bei Herrn Höfert zu melden. Erfüllen diese Brunnen die Voraussetzungen, werden sie ebenfalls in die Untersuchung einbezogen.

Ihre Ansprechperson im Fachdienst Gesundheit des Landkreises Goslar, Heinrich-Pieper-Straße 9, 38640 Goslar, ist:

Herr Achim Höfert
Telefon: 05321 700-858
Fax: 05321 76-99858
Raum: 13a
Kontaktformular