Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

16.03.2012
Morgenstern: Bürger können Gelände besichtigen - Kreis Goslar organisiert weitere Informationsveranstaltungen - Start am 23. März 2012


Der neue Sickerwasser-Speicher auf dem DeponiegeländeAm 23. März öffnen sich die Tore auf dem Gelände der ehemaligen Deponie Morgenstern für die Bürgerinnen und Bürger. Die Projektgruppe Morgenstern und die Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar (KWB) laden alle Interessierten ein, das Deponiegelände bei einer Führung zu besichtigen. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Betriebsgelände an der Kreisstraße 32 zwischen Hahndorf und Groß Döhren. Die KWB empfehlen, ab 14:30 Uhr den Buspendelverkehr von der ehemaligen Gaststätte „Zur Ohlei“ an der K 32 aus zu nutzen. Auf dem Deponiegelände stehen nur wenige Parkmöglichkeiten zur Verfügung und für eventuelle Schäden schließen die KWB eine Haftung aus.


Der neue Sickerwasser-Speicher auf dem Deponiegelände

Die beim Landkreis Goslar eingerichtete Projektgruppe arbeitet seit August 2010 intensiv an verschiedenen Themen rund um den Gesamtstandort Morgenstern. „Wir haben von Anfang an auf eine breite Information der Öffentlichkeit gesetzt und diesen Weg gehen wir auch weiter“, erklärt Projektgruppenleiter Michael Riesen. „Die Bürgerinnen und Bürger haben großes Interesse an diesem Thema und deshalb möchten wir den Blick in das Deponiegelände ermöglichen.“ Je nach Besucherzahl werde es eine oder mehrere Führungen über das Deponiegelände geben, bei denen die bisherigen Maßnahmen und der aktuelle Sachstand erläutert werden. Mitarbeiter der Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar und Mitglieder der Projektgruppe werden die Führungen begleiten.

Eine weitere Informationsveranstaltung ist für Ende April/Anfang Mai geplant. Termin und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Fragen zur Besichtigung am 23. März beantwortet: 

Herr Michael Riesen
Telefon: 05321 76-681
Fax: 05321 76-99681
Raum: 3026
Kontaktformular