Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

audit berufundfamilie und Betriebliches Gesundheitsmanagement

audit berufundfamilie

Logo audit berufundfamilieVereinbarkeit von Familie und Beruf ist wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur

Der Landkreis Goslar wurde erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Seit der ersten Auditierung im Jahr 2008 ist dies nun bereits die vierte erfolgreiche Auszeichnungsrunde für die Kreisverwaltung, was mit einer dauerhaften Verleihung des Zertifikats gewürdigt wird.

Landrat Thomas Brych freut sich über diese Nachricht, denn in der heutigen Arbeitswelt wird der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein hoher Stellenwert beigemessen. „Als moderner und familienfreundlicher Arbeitgeber ist es wichtig, dass wir uns derartigen Verfahren stellen, denn sie dokumentieren und zeigen auf in welchen Bereichen wir bereits erfolgreich sind und wo es eventuell noch Bedarf zur Nachbesserung gibt“, so der Chef der Goslarer Kreisverwaltung.

Bisher umfasste das Zertifikat nur den Kernbereich der Kreisverwaltung, wurde nun aber auch auf den Eigenbetrieb der Kreiswirtschaftsbetriebe (KWB) ausgeweitet. In den nächsten drei Jahren gilt es, die KWB bedarfsgerecht und unter Berücksichtigung der betrieblichen Aufgaben in das Audit zu integrieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreiswirtschaftsbetriebe begrüßen dieses Vorhaben, da sie mit diesem Prozess eine weitere Verbesserung der bereits gelebten familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik verbinden.

Neben der Flexibilisierung der Arbeitszeit und des Angebots der hausinternen Betreuung von Kindern bis zum Alter von drei Jahren umfasst das Audit „berufundfamilie“ beispielsweise auch Punkte wie das betriebliche Gesundheitsmanagement, die Dienstvereinbarung Telearbeit, die Sicherheit am Arbeitsplatz sowie die Kostenerstattung für Kinderbetreuung um die Teilnahme an Fortbildungen zu ermöglichen.

Ein Zurück in die Zeit vor dem Audit „berufundfamilie“ ist heute nicht mehr denkbar. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat sich zum expliziten und verbindlichen Bestandteil der Unternehmenskultur entwickelt.

Ferner gilt das Zertifikat auch als wichtiges Instrument in der Personalpolitik. Laut Landrat Thomas Brych ist es heute beispielsweise wichtiger denn je sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Mit dem Zertifikat, ein familienfreundlicher Arbeitsgeber zu sein, ist bereits ein wichtiger Schritt auf diesem Weg getan.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Im Mittelpunkt des Betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen Maßnahmen der Gesundheitsförderung, der Krankheitsverhütung und der Arbeitsplatzgestaltung. Durch betriebsspezifische Analysen werden Belastungsschwerpunkte ermittelt. Aufbauend auf den Analyseergebnissen werden gezielt Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitssituation der Beschäftigten geplant und durchgeführt.