Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

14.02.2020
Naturschutzbehörde gibt Hinweise zum Gehölzschnitt


Der Frühling ist in Sicht und wie in jedem Jahr steht der Gehölzschnitt im Garten und der freien Landschaft an. Aus diesem Grund weist der Landkreis Goslar auf die Beschränkung des Bundesnaturschutzgesetzes für den Schnitt von Gehölzen in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September hin.

Das auf den Stock setzen oder Abschneiden von Gehölzen muss bis Ende Februar abgeschlossen sein und darf erst wieder ab Oktober erfolgen. In der Zwischenzeit dürfen an Gehölzen nur schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des diesjährigen Zuwachses durchgeführt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass es zu keiner Störung von Vögeln beim Brüten oder Aufziehen der Jungen kommen darf. 

Informationen rund um den fachgerechten Gehölzschnitt gibt es im Internet unter www.landkreis-goslar.de. Dort findet sich auch die Gehölzschutzverordnung des Landkreises Goslar, die bei allen Maßnahmen an Bäumen, Hecken, Gebüschen und Feldgehölzen, insbesondere außerhalb von bebauten Gebieten und des Waldes zu beachten ist.

Für weitere Fragen stehen natürlich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Goslar zur Verfügung.