Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Fehler melden | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

12.02.2020
Meldepflicht für Heilpraktiker


Erlaubnis zur Tätigkeitsausübung muss bis 1. März 2020 beim Gesundheitsamt vorgelegt werden

Der Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz des Landkreises Goslar weist auf das Gesetz zur Änderung des Kammergesetztes für die Heilberufe in der Pflege vom 17. Dezember 2019 hin.

Dieses betrifft Heilpraktiker, die bereits vor dem 1. Januar 2020 eine anzeigepflichtige Tätigkeit im Landkreis Goslar ausgeübt haben und weiterhin ausüben.

In der Gesetzesänderung werden diese aufgefordert, ihre Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz beim zuständigen Gesundheitsamt vorzulegen. Zusätzlich ist eine schriftliche Anzeige mit folgenden Daten abzugeben: Familienname, Geburtsname, Vornamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift der Wohnung und des Tätigkeitsortes sowie die angewandten heilkundlichen Verfahren.

Hier erhalten Sie den entsprechenden Vordruck Anmeldung der Tätigkeit als Heilpraktikerin / Heilpraktiker.

Diese Anzeige müssen alle Heilpraktiker bis zum 1. März 2020 vorgenommen haben.

Weitere Auskünfte bezüglich der Meldepflicht erteilt der Landkreis Goslar, Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz, Frau Dahl, Heinrich-Pieper-Str. 9, 38640 Goslar, Telefon (05321) 700 855.