Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

24.10.2019
Grüne Hausnummer: Frist zur Bewerbung geht in die Verlängerung


Die Frist zur Bewerbung für die „Grüne Hausnummer“ wird bis zum 30. November 2019 verlängert. Bisher wäre die Bewerbungsfrist am 3. November ausgelaufen.

Mit der „Grünen Hausnummer“, die der Landkreis Goslar zum zweiten Mal in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) sowie der Ressourcen Energie Agentur Goslar (ERA) vergibt, sollen Hausbesitzer ausgezeichnet werden, die ihr Haus energetisch saniert oder gebaut haben.

Ausgezeichnet werden Häuser, die beim Neubau mindestens den KfW-Effizienzhausstandard 55 erfüllen. Ebenso Bestandsgebäude, für die vor dem 1. Februar 2002 der Bauantrag gestellt oder Bauanzeige erstattet wurde und die nun einen KfW-Effizienzhausstandard erfüllen oder mit Einzelmaßnahmen saniert wurden. In letzterem Fall sind mindestens drei durchgeführte Maßnahmen aus dem Bewerbungsbogen Grüne Hausnummer erforderlich. Davon müssen mindestens zwei Maßnahmen die Gebäudehülle betreffen. Ist die Sanierung oder der Neubau erfolgt, ohne KfW-Mittel in Anspruch zu nehmen, ist ein Energiebedarfsausweis als Nachweis beizufügen.

Ziel der Aktion ist es, gute Beispiele in der Region aufzuzeigen und so auch andere Menschen von den Vorteilen einer Sanierung oder energieeffizienten Bauweise zu überzeugen.

Die Bewerbungsunterlagen stehen im Internet unter www.landkreis-goslar.de/grüne-hausnummer zum Download bereit. Weiterführende Informationen rund um die Aktion bietet auch die Klimaschutzmanagein des Landkreises Goslar

Frau Nestmann
Telefon: 05321 76-252
Kontaktformular