Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

02.07.2019
Kreistag verabschiedet Horst Brennecke


Sozialdemokrat übte Mandat über 47 Jahre aus

Der Kreistag des Landkreises Goslar hat in seiner heutigen Sitzung den langjährigen Abgeordneten und stellvertretenden Landrat, Herrn Horst Brennecke (SPD), verabschiedet.

Brennecke übte sein Mandat über einen Zeitraum von 47 Jahren aus. Zunächst von 1972 bis 1977 im Kreistag des ehemaligen Landkreises Gandersheim und von 1977 bis heute im Goslarer Kreistag.

Von November 1996 bis Juni 1999 bekleidete der in Langelsheim wohnhafte Sozialdemokrat das Amt des ehrenamtlichen Landrates. Zu dieser Zeit gab es noch keinen hauptamtlichen Landrat.

Ab Juni 1999 – mit Amtsantritt des ersten hauptamtlichen Landrates, Herrn Peter Kopischke – wurde Herr Brennecke zum 1. Stellvertretenden Landrat gewählt. Eine Funktion, die er bis heute ohne Unterbrechung ausübte.

Darüber hinaus zeichnete Brennecke 16 Jahre als Vorsitzender für die Geschicke seiner Fraktion verantwortlich und saß unterschiedlichen Ausschüssen vor.

Landrat Thomas Brych würdigte das Wirken von Brennecke und betonte, dass mit ihm ein Urgestein die kommunalpolitische Bühne verlasse. „Wir alle sind Herrn Brennecke zu großem Dank verpflichtet, denn sein Engagement und seine Einsatzbereitschaft waren stets vorbildlich. Ich persönlich bin froh, dass ich die letzten sechs Jahre, seit meiner Wahl zum Landrat unseres wunderschönen Landkreises, so eng mit einem derart erfahrenen Politiker zusammenarbeiten durfte“, sagte Landrat Brych.

Der Chef der Goslarer Kreisverwaltung unterstrich überdies, dass Horst Brennecke in seiner langen politischen Karriere an zahlreichen wegweisenden Entscheidungen mitgewirkt und somit einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung des Landkreises geleistet hat. „Herr Brennecke verfügt nicht nur über umfangreiche Erfahrungen und Kompetenzen, sondern er ist stets seiner Maxime „miteinander statt gegeneinander“ treu geblieben“, so Landrat Brych.

Die Funktion als stellvertretender Landrat wird künftig Hans Metje aus Braunlage ausüben. Das Kreistagsmandat übernimmt Michael Bachmann.