Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

14.01.2019
Kostenloses Elternfrühstück: Landkreis und Kooperationspartner weiten Angebot aus


Auftakt in Clausthal-Zellerfeld erfolgt am 6. Februar / Offerte richtet sich an Eltern mit Babys

In Bad Harzburg und Goslar ist das Angebot eines kostenlosen Elternfrühstücks bereits etabliert und stets gut besucht. Nun wollen die Organisatoren, die Familienhebammen und Familiengesundheitshilfe des Landkreises Goslar und ihre örtlichen Kooperationspartner, dieses Angebot ausweiten.

Aus diesem Anlass wird am Mittwoch, 6. Februar 2019, das erste kostenlose Elternfrühstück für Eltern mit Babys in der Mensa des Studentenwerkes in Clausthal-Zellerfeld (Leibnizstraße 3) veranstaltet. Als Kooperationspartner sind die TU Clausthal und das Studentenwerk OstNiedersachsen mit im Boot.

Künftig soll das Frühstück an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat jeweils in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11 Uhr angeboten werden.

Begleitet wird die Frühstücksrunde durch eine Familienhebamme, eine Familiengesundheitskinderkrankenpflegerin oder eine Familiengesundheitskrankenpflegerin.

Die Eltern haben in diesem lockeren Rahmen die Gelegenheit der Fachkraft Fragen zu stellen, beispielsweise zur altersgerechten Entwicklung und Ernährung. Darüber hinaus kann dieses Angebot auch dazu dienen, dass Eltern sich untereinander austauschen, vernetzen und somit voneinander profitieren können. Und natürlich genießen auch die Babys die gesellige Runde und den Kontakt untereinander.

Beim ersten Termin im Oberharz wird Gesundheitskrankenpflegerin Jessica Schmiedel als Fachkraft vor Ort sein. Sie nimmt auch ab sofort die Anmeldungen entgegen, die jedoch nur für das Auftaktfrühstück gefordert werden. Erreichbar ist sie unter der Rufnummer (0152) 23487003.

Für weitere Informationen und Rückfragen zur Familienhebammen und Familiengesundheitshilfe oder zum Elternfrühstück steht die Koordinatorin,

Frau Siebeneicher
Telefon: 05321 76-446
Kontaktformular

zur Verfügung.

Auf der Inlternetseite des Landkreises – www.landkreis-goslar.de – sind im Übrigen alle Angebote der Familienhebammen und Familiengesundheitshilfe abrufbar.

Hintergrundinformationen:

Kooperationspartner bei den Elternfrühstücksrunden in Goslar und Bad Harzburg sind das FABI Forum Goslar und der Kinderschutzbund Bad Harzburg.