Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem



Überlassung eines Fahrzeuges: Bescheinigung

Leistungsbeschreibung

Seit dem 1. Januar 2007 haben Letzthalter/-innen von Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen (d. h. Fahrzeuge zur Güterbeförderung bis 3,5 Tonnen) die Möglichkeit, die Altautos, die sie entsorgen wollen, kostenlos an den Hersteller oder Importeur zurückzugeben. Diese sind zur Rücknahme der Altfahrzeuge verpflichtet und haben dazu selbst oder durch beauftragte Dritte ein flächendeckendes Rücknahmesystem einzurichten. Von der kostenlosen Rücknahme ausgenommen sind Altfahrzeuge, bei denen wesentliche Bauteile oder Komponenten oder elektronische Steuergeräte entnommen wurden und die nicht mindestens 1 Monat vor der endgültigen Außerbetriebsetzung in der Europäischen Union zugelassen waren.

Wenn Sie als Fahrzeughalterin oder Fahrzeughalter Ihr ausgedientes Fahrzeug endgültig aus dem Verkehr ziehen lassen möchen, überlassen Sie es zur Entsorgung einer der zuständigen Stellen. Dort erhalten Sie einen Verwertungsnachweis, der zur Abmeldung bei der Kfz-Zulassungsstelle vorzulegen ist.

Rechtsgrundlage

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei einer anerkannten Annahme- oder Rücknahmestelle oder einem anerkannten Demontagebetrieb. Weiterhin können Sie Ihr Altauto kostenlos an den Hersteller oder Importeur zurückzugeben.

Adressen von Betrieben in Ihrer Nähe erhalten Sie zum Beispiel bei der Kfz-Innung, bei den Automobilclubs und bei den zuständigen Stellen, sowie im Internet auf den Seiten der Hersteller oder bei der Gemeinsamen Stelle Altfahrzeuge (GESA).

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Zuständigkeit:

Straßenverkehrsamt
Stapelner Straße 8
38644 Goslar

Telefon: 05321 376-90
Fax: 05321 376-969
E-Mail (Führerscheine)
E-Mail (Zulassungen) Karte


Ansprechperson:

Frau Mirjam Gille

Telefon: 05321 376-957
Fax: 05321 76-99957
Raum: 3.1/11
E-Mail

Herr Köhler

Telefon: 05321 376-961
Fax: 05321 76-99961
Raum: 3.1/11
E-Mail

Frau Lange

Telefon: 05321 376956
Fax: 05321 76-99956
Raum: 11
E-Mail

Herr Klaus Rewitz

Telefon: 05321 376-962
Fax: 05321 76-99962
Raum: 3.1/11
E-Mail

Frau Martina Sahm-Nguyen

Telefon: 05321 376958
Fax: 05321 7699958
Raum: 11
E-Mail

Frau Sue-Brodhage

Telefon: 05321 376955
Fax: 05321 376969
Raum: 3.1/11
E-Mail

Frau Jessica Sturm

Telefon: 05321 376-953
Fax: 05321 76-99953
Raum: 3.1/11
E-Mail