Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Führerscheine

Informationen zum Führerschein-Umtausch

Übersicht Umtauschfristen 

Haben Sie nach der Ausstellung Ihres letzten Führerscheins den Wohnsitz gewechselt?

Dann benötigen Sie eine Karteikartenabschrift (KK-Abschrift - Auszug aus dem örtlichen Fahrerlaubnisregister) von der Fahrerlaubnisbehörde, die Ihren letzten Führerschein ausgestellt hat.

  1. Sie wohnen (leider) nicht mehr im Landkreis Goslar, Ihr alter Führerschein wurde aber vom Landkreis Goslar ausgestellt:

    Das Antragsformular auf eine KK-Abschrift vom Landkreis Goslar für eine andere Fahrerlaubnisbehörde können Sie direkt online ausfüllen. Die Versendung der KK-Abschrift erfolgt kostenlos direkt an die für Sie jetzt zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

  2. Sie wohnen jetzt im Landkreis Goslar, Ihr alter (grauer oder rosa) Führerschein wurde aber von einer anderen Führerscheinstelle ausgestellt:

    Antrag auf eine KK-Abschrift einer anderen Fahrerlaubnisbehörde für einen Fahrerlaubnisantrag beim Landkreis Goslar.

    Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag per Post oder E-Mail an die Fahrerlaubnisbehörde, die Ihren letzten Führerschein ausgestellt hat. Die Versendung der KK-Abschrift erfolgt kostenlos von der dortigen Fahrerlaubnisbehörde direkt an den Landkreis Goslar.

    Eine Adressübersicht finden Sie auf der Seite des Kraftfahrt-Bundesamtes. Anschriftenverzeichnis der Fahrerlaubnisbehörden

 

Führerscheine - Berufskraftfahrer

EU-Regelungen für Berufskraftfahrer aufgrund der COVID-19-KriseVerordnung (EU) 2021/267 vom 16.02.2021. Bitte beachten Sie insbesondere die Artikel 2 und 3.

Hierzu Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

BMVI - Informationen zu den Verordnungen (EU) 2020/698 und 2021/267 des Europäischen Parlaments und des Rates

Danach dürfen Inhaber der Fahrerlaubnisklassen C1/E, C/E, D1/E und D/E und der SZ 95

  • die zwischen dem 01.02.20 und dem 30.06.20 abgelaufen sind noch bis zum 01.07.2021 fahren,
  • die zwischen dem 01.07.20 und dem 31.08.20 abgelaufen sind ab dem Ablaufdatum noch 13 Monate fahren,
  • die zwischen dem 01.09.20 und dem 30.06.21 abgelaufen sind bzw. ablaufen, ab dem Ablaufdatum noch 10 Monate fahren.


Beispielrechnungen zu den Verlängerungen im Rahmen der Verordnung (EU) 2021/267.

Weitere Informationen und „Anwendungshinweise zum Berufskraftfahrerqualifikationsrecht“ auf der Internetseite des

Bundesamtes für Güterverkehr 

 Verwaltungsgebühren

Verfügbare Formulare

Merkblätter für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine)