Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

01.06.2022
Markt der Nachhaltigkeit: Gelungenes Debüt im Kreishaus


Stellvertretende Landrätin Sabine Seifarth und Klimaschutzmanagerin Elisa Nestmann ziehen positives Fazit

Unter dem Motto „Weiter so war gestern“ ging am gestrigen Dienstag der erste Markt der Nachhaltigkeit im Goslarer Kreishaus über die Bühne. Für die Organisation der facetten- und abwechslungsreichen Veranstaltung zeichneten das Klimaschutzmanagement sowie die Kreisvolkshochschule des Landkreises Goslar und die Suniversum Lokalgruppe verantwortlich.

Elisa Nestmann, Klimaschutzmanagerin beim Landkreis Goslar, zieht ein positives Fazit, hätte sich am Ende aber durchaus über ein paar mehr Besucherinnen und Besucher gefreut. In Summe waren es aber trotzdem rund 150 Personen, die den Weg in die Klubgartenstraße gefunden hatten. „Ich bin wirklich zufrieden, denn die von uns gesteckten Ziele, die Bandbreite der Nachhaltigkeit im Landkreis zu zeigen und die unterschiedlichen Akteure untereinander zu vernetzen, haben wir erreicht. Es war eine wirklich schöne und bunte Veranstaltung mit tollen Ausstellern, spannenden Vorträgen und vielen interessanten Gesprächen. Die Resonanz hätte noch ein wenig besser sein können, die Rückmeldungen von Ausstellern und Vortragenden waren indes ausgesprochen positiv, was mich sehr freut. Ein großes Dankeschön gilt natürlich allen die mitgewirkt haben. Das Engagement war wirklich bemerkenswert“, so Nestmann.

Ein ähnliches Fazit zieht auch Goslars stellvertretende Landrätin Sabine Seifarth, die den ersten Nachhaltigkeitsmarkt mit einer kurzen Rede eröffnet hatte. Die Veranstaltung würdigte Seifarth als eine tolle Mischung aus Infoständen, Vorträgen und Mitmachaktionen: „Es wurde wirklich viel geboten und die Besuchenden haben einen vielseitigen Einblick in das breite Themenspektrum der Nachhaltigkeit erhalten. Ich würde mir sehr wünschen, dass eine solche Veranstaltung eine Fortsetzung erfährt.

Neben dem Besuch der Ausstellungsstände, an denen Mitmachen unbedingt erwünscht war, hatten die Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit verschiedenen Vorträgen beizuwohnen. So referierte unter anderem Dr. Friedhart Knolle vom BUND über den „Klimawandel im Harz“ während Antje Radke die „Ökomodellregion Landkreis Goslar“ vorstellte.

Der Markt der Nachhaltigkeit ist im Übrigen nur eine von vielen Veranstaltungen, die im Rahmen der „Woche der Nachhaltigkeit“ noch bis Sonntag, 5. Juni angeboten werden. Das vollständige Programm ist im Internet unterwww.klimafreundlich-lk-gs.de/markt-der-nachhaltigkeit/ zu finden.

Hintergrundinformation:

Folgende Themengebiete und Akteure waren beim Markt der Nachhaltigkeit vertreten:

Energieberatung und E-Mobilität:

  • Energie Ressourcen Agentur Goslar e.V.
  • Verbraucherzentrale Niedersachsen
  • Harz Energie GmbH & Co. KG
  • Stadtbus Goslar GmbH

Nachhaltige Ernährung:

  • Waldfee Harz
  • Ökomodellregion Landkreis Goslar
  • Biobäckerei
  • Cafeteria LK Goslar

Umwelt- und Naturschutz:

  • NABU Kreisgruppe Goslar
  • BUND
  • Landschaftspflegeverband Goslar e.V.
  • Friends of the Forest e.V.

Kreislauf – und Abfallwirtschaft:

  • KreisWirtschaftsBetriebe Goslar - Eigenbetrieb des Landkreises Goslar
  • ELECTROCYCLING GmbH
  • TU Clausthal
  • DIGIT – kooperatives Forschungszentrum für Digitalisierung für Nachhaltigkeit

Nachhaltiger Konsum:

  • Goslarsche Höfe – Integrationsbetrieb gGmbH
  • Unverpacktladen Goslar
  • Wolltauschbörse
  • verschiedene Workshops

Andere:

  • Fridays for Future Ortsgruppe Goslar
  • Harz Coop. eG
  • Kreisvolkshochschule Goslar
  • Demokratie Leben
  • Fair Trade Team, BBS Stadtgarten Goslar
  • Christian-von-Dohm-Gymnasium