Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

30.08.2021
Kein Platz für Rassismus


Volkshochschule des Landkreises Goslar wendet sich gegen Rassismus und Hetze im Netz

Verunglimpfungen und Herabwürdigen sind in Sozialen Medien leider weit verbreitet, trotzdem waren die Mitarbeiterinnen der Kreisvolkshochschule (Kvhs) Goslar schockiert zu erfahren, dass eine ehemalige Teilnehmerin aus einem Deutschkurs für Studienbewerberinnen und -bewerber in Clausthal-Zellerfeld beleidigende und rassistische Post über ihre ehemaligen Mitlernenden veröffentlicht hat.

Dass die Posts in chinesischer Sprache dem Sprachkursanbieter überhaupt bekannt wurden, ist anderen aufmerksamen Chat-Teilnehmenden zu verdanken, die leider aufgrund ihrer klaren Haltung inzwischen selbst zum Ziel aggressiver verbaler Angriffe wurden.

Betroffene können und sollten, sofern noch nicht geschehen, bei der Polizei Anzeige gegen die namentlich bekannte Schreiberin erstatten.

Die Kvhs steht allen Menschen offen. Rassistische Beleidigungen und Anfeindungen sowie sämtliches verunglimpfendes Verhalten haben jedoch keinen Platz und werden nicht toleriert. „Wir erwarten von unseren Teilnehmenden einen wertschätzenden Umgang miteinander, das vermitteln wir auch in unseren Deutschkursen“, betont Eva Schulte, Leiterin der Kvhs.

Die aggressive ehemalige Teilnehmerin wird jedenfalls keinen dieser Kurse der Kvhs Goslar mehr besuchen können, denn sie wird für weitere Anmeldungen gesperrt.