Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

13.10.2021
Neubildung des Jugendhilfeausschusses


Landkreis bittet um Vorschläge aus den Reihen der Träger der freien Jugendhilfe

Als Folge der Kommunalwahl 2021 müssen sämtliche politischen Gremien und Ausschüsse des Landkreises Goslar neugebildet werden. Mit Blick auf die Besetzung des Jugendhilfeausschusses gilt es einige gesetzliche Bestimmungen zu beachten.

Demnach gehören dem Ausschuss nicht nur die stimmberechtigen Mitglieder des Kreistages beziehungsweise den von diesen gewählten in der Jugendhilfe erfahrenen Frauen und Männer an, sondern es bedarf noch der Wahl weiterer sechs stimmberechtigter Mitglieder, die den im Landkreis wirkenden und anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe angehören.

Darüber hinaus ist der Jugendhilfeausschuss entweder mit einer Elternvertretung oder einem Erzieher/einer Erzieherin aus einer Kindertagesstätte zu besetzen sowie einem Vertreter, der die Interessen ausländischer Kinder und Jugendlicher im Blick hat. Beide Mitglieder haben jedoch nur eine beratende Stimme.

Vor diesem Hintergrund fordert der Landkreis nun alle in Betracht kommenden Personen, Organisationen, Jugend- und Wohlfahrtsverbände sowie die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe auf, bis Freitag 22. Oktober 2021, entsprechende Vorschläge für die Wahl der genannten stimmberechtigten respektive beratenden Mitglieder zu unterbreiten. Die Vorschläge nimmt

Herr Pascal von Cisewski
Telefon: 05321 76-502
Kontaktformular

gerne  entgegen. Für Rückfragen steht er auch telefonisch zur Verfügung.