Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

10.10.2019
Gesundheitsamt ruft zur Grippeschutzimpfung auf


Öffentlicher Impftermin am 24. Oktober 2019 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Das Gesundheitsamt des Landkreises Goslar ruft auch dieses Jahr wieder alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich gegen die saisonale Influenza impfen zu lassen. Zu diesem Zweck bietet das Gesundheitsamt am Donnerstag, 24. Oktober 2019, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine öffentliche Grippeschutzimpfung an. Eine Terminreservierung ist nicht möglich und nicht erforderlich. Geimpft wird im Gesundheitsamt in der Heinrich-Pieper-Straße 9 in Goslar.

Für die schützende Impfung sind die Monate Oktober und November der richtige Zeitpunkt. Auch weitere sechs Gesundheitsämter in der Region, die sich im Hygienenetzwerk Südost-Niedersachsen zusammengeschlossen haben, beteiligen sich an dieser Impfaktion.

Für 2019 gibt es beim Landkreis Goslar eine Änderung im Abrechnungsverfahren. Versicherte der gesetzlichen und privaten Krankenkassen müssen die Impfkosten in Höhe von 16 Euro vor Ort in Bar oder mit der EC-Karte entrichten. Die ausgestellte Quittung kann dann zur Kostenerstattung bei der Krankenkasse eingereicht werden. Verschiedene Krankenkassen haben eine Teilübernahme der Kosten zugesagt.

Zur Impfung sind folgende Unterlagen mitzubringen: Impfausweise (falls vorhanden, ansonsten stellt das Gesundheitsamt kostenlos einen aus), Personalausweis, der ausgefüllte zweiseitige Aufklärungsbogen, der auf der Internetseite des Landkreises heruntergeladen werden kann.

Eine individuelle ärztliche Beratung erfolgt durch das Impfteam vor Ort.

Hintergrundinformationen zur Grippeschutzimpfung:

Wie bereits 2018 wird auch in diesem Jahr flächendeckend für die deutsche Bevölkerung der sogenannte quadrivalente Impfstoff angeboten und von den Krankenkassen finanziert. Quadrivalenz bedeutet, dass der Impfstoff gegen vier der in der letzten Impfsaison zirkulierenden Influenzastämme wirkt. Insbesondere richtet sich der Impfstoff gegen beide Stämme des Influenza-B-Virus, eben auch gegen den B-Stamm, der im Frühjahr 2018 für einen Großteil der vielen, schweren Erkrankungen verantwortlich war.

Die allgemeine Influenza (Virusgrippe) wird von Mensch zu Mensch übertragen durch ansprechen oder anhusten.

Zur optimalen Zielgruppe der Grippeviren gehören die Personengruppen, die regelmäßig Publikumsverkehr haben, Bus oder Bahn fahren, unter einer chronischen Krankheit leiden, einem medizinischen, pflegerischen Beruf einschließlich Rettungsdienst tätig sind oder über 60 Jahre alt sind.

Die vorbeugende Schutzimpfung bietet einen sicheren und gut verträglichen Schutz.

Die allgemeine Influenzaimpfung ist in Niedersachsen eine öffentlich empfohlene Schutzimpfung. Sie ist gut verträglich; auch Schwangere, stillende Frauen und Menschen mit Abwehrschwäche können geimpft werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.impfen-info.de/grippeimpfung/