Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

06.12.2017
Modell eines Energieeffizienzhauses ist im Kreishaus zu sehen


Seit Montag dieser Woche kann im Forum des Goslarer Kreishauses das Modell eines Energieeffizienzhauses besichtigt werden.

Das im Puppenstubenmaßstab 1:10 gefertigte Modell zeigt Schwachstellen in der Bausubstanz und informiert über energetische Sanierungsmöglichkeiten im Eigenheim. Interaktiv kann sich der interessierte Betrachter über Schwachstellen im Strom- und Wärmebereich, das Zusammenspiel von Anlagentechnik und Wärmedämmung sowie über die Bedeutung energetischer Sanierungen informieren.

Die Initiative, das Modellhaus in der Kreisverwaltung auszustellen, ging von Klimaschutzmanager Michael Mosebach aus, der seine Kontakte zur Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) für dieses Vorhaben nutzte. Neben der ERA sind als weitere Kooperationspartner die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN), die Energieagenturen Heidekreis und Wolfsburg sowie die Regionale EnergieAgentur beteiligt.

Besichtigt werden kann das Energieeffizienzhaus-Modell noch bis Ende dieses Monats zu den üblichen Öffnungszeiten des Kreishauses.

Bei Fragen rund um Energieeffizienz und Klimaschutz stehen interessierten Bürgern das Klimaschutzmanagement des Landkreises Goslar und die Beratungsangebote der ERA zur Verfügung.

Der Klimaschutzmanager des Landkreises Goslar ist erreichbar unter

Herr Mosebach
Telefon: 05321 76-252
Kontaktformular

Die ERA kann unter der Telefonnummer (05321) 6857899 kontaktiert werden.