Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Allgemein

Durch die am 13. Juni 1999 erstmals im Landkreis Goslar durchgeführte unmittelbare Wahl eines hauptamtlichen Landrats durch die Bürger wurde die Stellung des Landrats erheblich aufgewertet.

Im Laufe der 125-jährigen Geschichte des Landkreises Goslar haben sich die Führungsfunktionen des Öfteren unterschieden. Seit 1885 bis 1946 standen Landräte an der Spitze der Kreisverwaltung. Da der Landrat in der nationalsozialistischen Zeit sehr viel Macht ohne ausreichende Kontrolle besaß, wurde von der britischen Militärregierung 1946 der Oberkreisdirektor als Leiter der Verwaltung eingeführt. Aufgrund der Doppelspitze in der niedersächsischen Kommunalverwaltung lag die Verwaltung zeitweilig nicht in den Händen der Landräte, die fortan ehrenamtliche Repräsentanten des Landkreises waren, sondern in der der gewählten Oberkreisdirektoren. Durch die Reform des Niedersächsischen Kommunalverfassungsrechts von 1996 wurde die Abschaffung dieser Doppelspitze beschlossen.

Eine Übersicht der Landräte und Oberkreisdirektoren im Landkreis Goslar (seit 1885) finden Sie hier [PDF: 233 kB]

Aufgaben des Landrats

Der Landrat ist nicht nur gesetzlicher Vertreter, sondern auch gleichzeitig "Chef der Kreisverwaltung" und politischer Repräsentant des Landkreises.

Die wesentlichen Aufgaben sind:

  • Repräsentative Vertretung des Landkreises
  • Leitung der Verwaltung
  • Vertretung des Landkreises nach außen in Rechts- und Verwaltungsgeschäften und in gerichtlichen Verfahren
  • Vorbereitung der Beschlüsse des Kreisausschusses; dabei sollen die Fachausschüsse des Kreistages beteiligt werden
  • Führung des Vorsitzes im Kreisausschuss
  • Ausführung der Beschlüsse des Kreistages und des Kreisausschusses
  • Führung der Geschäfte der laufenden Verwaltung
  • Einspruchspflicht bzw. Verpflichtung, die Aufsichtsbehörde zu informieren, wenn ein Beschluss des Kreistages oder Kreisausschusses rechtwidrig ist.

Aktuelles

Landrat des Landkreises Goslar ist seit dem 10.06.2013 Thomas Brych.LR Thomas Brych

Persönliche Daten:
Geboren 1959 in Herzog-Juliushütte, in Langelsheim aufgewachsen, Abitur in Goslar. Verheiratet, drei Kinder, wohnt mit seiner Familie in Goslar.

Berufliche Entwicklung:
Als Polizist begann er 1978 seine berufliche Laufbahn im mittleren Dienst. Durch Ausbildung und Studium wechselte Thomas Brych zunächst in den gehobenen und später in den höheren Dienst. Inzwischen trägt er seit mehr als 20 Jahren Führungsverantwortung in verschiedenen Positionen, unter anderem war er bei der Bezirksregierung Braunschweig und der Polizei Wolfenbüttel tätig, wo er 2001 zum Polizeidirektor befördert wurde. 

Bis zu seiner Wahl zum Landrat war er 10 Jahre Leiter der Polizeiinspektion Goslar.

Vertreter des Landrats ist Erste Kreisrätin Regine Körner. 

Stellvertreter

Die - gleichberechtigten - ehrenamtlichen Stellvertreter (Stellvertretender Landrat) sind:

- Horst Brennecke (SPD-Fraktion)

- Hans-Peter Dreß  (CDU-Fraktion)

- Wolfgang Just (FDP-Fraktion)