Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Erlaubnisse/Ausnahmegenehmigungen für die Durchführung von Schwertransporten oder Transporten mit Überbreite/Überlänge u.ä.

 

Was ist zu tun?

Rechtzeitig vor der Durchführung eines solchen Transportes, ist bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde der Antrag unter Benennung der Fahrzeugdaten (Länge, Breite, Höhe, Achslasten, Achsabstände, Gewichte usw.) sowie der Transportstrecke der Antrag zu stellen.

Ihren Antrag stellen Sie bitte mindestens zwei Wochen vor der Durchführung des Transportes. Die Beantragung kann entweder mit dem hier erhältlichen Antragsvordruck oder über das spezielle Programm „VEMAGS“ erfolgen.

Wo kann ich den Antrag stellen?

Die Erlaubnis/Ausnahmegenehmigung erteilt die Straßenverkehrsbehörde, in deren Bezirk der erlaubnis-/ausnahmegenehmigungspflichtige Verkehr beginnt, oder die Straßenverkehrsbehörde, in deren Bezirk der Antragsteller seinen Wohnort, seinen Sitz oder eine Zweigniederlassung hat.

Im Landkreis Goslar ist zusätzlich die Stadt Seesen zuständig.

Antragsformular