Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Warnung vor teuren Auskünften in Verkehrsangelegenheiten

Seit Anfang 2001 gibt es immer wieder Beschwerden über eine vermeintlich behördliche "Abzockerei" zur Aufbesserung der öffentlichen Haushalte. Grund der Aufregung ist eine gebührenpflichtige 0190-Telefonnummer, die als "STRASSENVERKEHRS/INFO" Auskünfte in Zulassungs- und Führerscheinangelegenheiten verspricht. Dabei wird der Anrufer erst in die lange Warteschleife einer Bandansage geschickt und ist schon einige Euros los, bevor er überhaupt eine Frage stellen kann. Der Landkreis Goslar weist eindringlich darauf hin, dass er diesen Telefonanschluss weder veranlasst hat noch ihn begrüßt. Die unter dieser Rufnummer erteilten Auskünfte kommen auch nicht von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Goslar und sind hinsichtlich ihrer Richtigkeit  zweifelhaft.

Zu der 0190-Telefonnummer gelangt der Anrufer über einen "normalen" Festnetzanschluss (im Landkreis Goslar über 05321 / 31 91 38), der durch ein Tonband auf die gebührenpflichtige Ansage verweist. Dieser Anschluss ist in die Telefonbücher eingetragen und wird, wie der Landkreis Goslar jetzt festgestellt hat, von einigen Telefonauskunftsdiensten auf Anfrage auch als Telefonnummer des Straßenverkehrsamtes genannt. Obwohl dadurch bei den Bürgern immer wieder der Eindruck entsteht, der Landkreis wolle für einfache Auskünfte abkassieren, ist es schwer, gegen den Anbieter der 0190-Rufnummer rechtliche Schritte einzuleiten. Er weist auf die Gebührenpflicht seines Ansagedienstes hin und vermeidet mit geschickter Wortwahl Begriffe wie "Amt" oder "Behörde".

Der Landkreis Goslar weist darauf hin, dass das Straßenverkehrsamt unter folgenden Durchwahl-Telefonnummern zu erreichen ist:

  • Zulassungen 05321/37 69-91
  • Führerscheine 05321/37 69-92
  • Gewerblicher Kraftverkehr 05321/37 69-93
  • Verkehrslenkung 05321/37 69-94
  • Fahrlehrer-/Fahrschulwesen 05321/37 69-95