Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Fehler melden | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Naturdenkmale

 
Naturdenkmale sind besondere Naturschöpfungen, die aufgrund ihrer einzigartigen Ausprägung oder ihres Alters eine große Bedeutung besitzen.

Als Naturdenkmale werden somit einzelne Objekte wie Bäume, Felsen und Quellen geschützt. Sie besitzen neben der strengen gesetzlichen Definition eine Vielfalt von Bedeutungen für den Menschen. 

Naturdenkmale sind oftmals von kulturhistorische Bedeutung. Sie geben Hinweise auf alte Wirtschaftsweisen, wie z. B. Hutewaldwirtschaft und veranschaulichen Siedlungsgeschichte. Nicht zuletzt besitzen Naturdenkmale eine wissenschaftliche Bedeutung in Bereichen der Geologie, Hydrologie und Biologie. 

Alte Bäume

Bäume haben aufgrund ihrer meist beeindruckenden majestätischen Erscheinung eine wichtige gestalterische, ästhetische und psychologische Funktion. Sie betonen Blickpunkte im Gelände, laden zum Verweilen ein und vermitteln Ruhe und Geborgenheit.

Aus der Bezeichnung "Denkmal" geht bereits die heimatkundlich-historische und kultisch-religiöse Bedeutung von Naturdenkmalen hervor. Sie dienen oft der Erinnerung an besondere Ereignisse oder Bräuche. Hier befanden sich häufig alte Versammlungsplätze, Richtstätten und Befestigungsanlagen. Bäume wurden früher bei uns besonders verehrt.

Sie gelten auch heute noch als Symbole von Kraft und Leben.

 

 

 

 

Welche Bäume außerdem im Landkreis Goslar als Naturdenkmale geschützt sind, können Sie anhand des Kartenservers unter folgendem Link ermitteln:

Karte Naturdenkmale