Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Bergwiesenpflege

 
Foto einer blühenden Bergwiese

Der Harzer Dreiklang aus Ortschaften, Bergwiesen und Wäldern hat mit seinem landschaftsprägenden Charakter einen hohen Erlebniswert für Einheimische und Gäste. Die für die Hochlagen charakteristischen artenreichen Bergwiesen kommen in Niedersachsen nur im Harz vor. Sie sind Lebensraum für eine große Anzahl seltener und gefährdeter Pflanzenarten. Allein über 50 bestandsbedrohte Arten, die auf der sogenannten Rote Liste stehen, wachsen auf den ca. 726 ha Bergwiesen im Landkreis Goslar.

Der ökologische Wert der Harzer Bergwiesen spiegelt sich unter anderem im Niedersächsischen Landschaftsprogramm von 1989 und im Landschaftsrahmenplan für den Landkreis Goslar wieder. Auch die Tatsache, dass Bergwiesen dem gesetzlichen Biotopschutz unterliegen, belegt die herausragende Stellung der Harzer Bergwiesen. Große Bergwiesenkomplexe unterliegen zusätzlich dem europäischen Schutz auf der Grundlage der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie.

Bergwiesen sind ein von Menschen beeinflusstes Ökosystem. Sie sind kulturhistorisch aus Rodungen ortsnaher Flächen und anschließender Umwandlung in Grünland entstanden. Einst dienten die Bergwiesen der Erzeugung von Wintervorräten für das Vieh. Mit dem Rückgang der traditionellen Bewirtschaftung fielen viele Bergwiesen brach oder wurden durch Düngung zu Wirtschaftsgrünland. Durch die Förderung einer extensiven, also zurückhaltenden landwirtschaftlichen Nutzung und durch Pflegemaßnahmen versucht die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises, die Bergwiesen als harztypische Kulturlandschaft und Lebenraum bedrohter Pflanzen und Tieren auf Dauer zu erhalten. Förderprogramme der Europäischen Union bilden die finanzielle Basis für eine erfolgreiche Bergwiesenpflege. Für alle Harzorte im Landkreis sind hierzu Bergwiesenpflegekonzepte entwickelt worden.


Bergwiesenpflege in den Medien

Auch im Norddeutschen Rundfunk waren die Oberharzer Bergwiesen bereits Thema. Am 19.07.2010 lief ein Bericht im Fernsehen, der Teilaspekte der Bergwiesenpflege beleuchtet.

NDR Mediathek