Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Abwasserbeseitigung

 
Kläranlage Goslar
© EURAWASSER Betriebsführungsgesellschaft mbH 

Abwasser ist zum einen das durch häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen und sonstigen Gebrauch veränderte Wasser, also Schmutzwasser, zum anderen das von Niederschlägen von bebauten oder befestigten Flächen gesammelt abfließende Wasser, also Niederschlagswasser.

Schmutzwasser wird in unterschiedlichen Abwasserbehandlungsanlagen gereinigt. Dabei werden chemische, physikalische sowie biologische Reinigungsverfahren angewendet. Häusliche Schmutzwässer werden vorwiegend mit biologischen Verfahren gereinigt. Für gewerbliche Schmutzwässer werden vorrangig chemische und physikalische Reinigungsverfahren eingesetzt.

Niederschlagswasser soll ortsnah versickert, verrieselt oder direkt oder über eine Kanalisation in ein Gewässer eingeleitet werden, ohne dass es mit Schmutzwasser vermischt wird. Wichtig ist, die Art der Niederschlagsbeseitigung im Vorfeld eines Bauvorhabens zu klären und zu prüfen, ob und ggf. welche Vorgaben Kommunen und Einrichtungen machen.

In der externen Linksammlung auf dieser Seite finden Sie die Internetseiten der Kommunen und Einrichtungen, die für die zentrale Entwässerung (Abwasser und Niederschlagswasser) zuständig sind.

Gewerbliche Indirekteinleitung

Gewerbliche Einleitungen in das öffentliche Schmutzwasserkanalnetz einer Kommune können je nach Branche besonderen wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren unterliegen. Beispielhaft sind hier die geltenden Anforderungen für mineralölhaltiges Abwasser, das unter anderem bei Tankstellen, der Entkonservierung, Reinigung, Instandhaltung, Instandsetzung sowie Verwertung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen anfällt, zu nennen. In den letzten Jahren sind eine Reihe von neuen und überarbeiteten Vorschriften sowie technische Regeln eingeführt worden oder als Arbeitshilfen erschienen.

Kleinkläranlagen

Abwasser wird grundsätzlich in kommunalen Kläranlagen gereinigt. Die dafür erforderliche öffentliche Schmutzwasserkanalisation ist jedoch noch nicht überall flächendeckend vorhanden, so dass andere Lösungen erforderlich sind. Wenn Ihr Hausgrundstück nicht an die öffentliche Schmutzwasserkanalisation angeschlossen ist, muss das häusliche Abwasser in einer eigenen Anlage (Kleinkläranlage) gereinigt werden. Die für Ihr Grundstück zuständige Kommune erstellt ein Abwasserbeseitigungskonzept, in dem festgelegt wird, wie die Abwasserbeseitigung erfolgen soll. In der Regel überträgt die Kommune die Abwasserreinigung auf die Eigentümer oder Nutzungsberechtigten der jeweiligen Grundstücke per Satzung.

Externe Linksammlung

Formulare, Broschüren