FAQ´s (Häufige Fragen)

Was bedeuten die großflächigen Belastungen im Boden für meine im Garten spielenden Kinder?

Auf der Karte zum Bodenplanungsgebiet können Sie sich informieren, ob auf Ihrem Grundstück (harztypische) Bodenbelastungen vorliegen. Wenn Sie festgestellt haben, dass Belastungen im Boden vorliegen, dann sind die in der Bodenplanungsgebietsverordnung beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen umzusetzen. Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen umsetzen, sind für Ihre Kinder keine Beeinträchtigungen zu erwarten.

Kann ich das Obst/Gemüse aus meinem Garten gefahrlos essen?

Wenn Sie die Anbau- und Verzehrempfehlungen des Gesundheitsamtes beachten, können Sie Ihr selbst angebautes Gemüse und Obst ohne Bedenken essen.

Welches Teilgebiet der Bodenplanungsgebietsverordnung hat welche Farbe?

Hellbraun  

Teilgebiet 1

     

Dunkelbraun

 

Teilgebiet 2 (kommt nur in der Ortschaft St. Andreasberg vor)

     

Gelb

 

Teilgebiet 3

     

Blau

 

Teilgebiet 4

     

Hellblau

 

Gebiet mit Schadstoffgehalten in Böden oberhalb der Vorsorgewerte

Link zur Karte Bodenplanungsgebiet

 

Wer beaufsichtigt die Arbeit der unteren Bodenschutzbehörde?

Die Arbeit der unteren Bodenschutzbehörde wird vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Archivstraße 2, 30169 Hannover beaufsichtigt.

Wo finde ich Sachverständige für Bodenuntersuchungen?

  • Suchbegriffe im Internet: z.B. Ingenieurbüro für Bodenuntersuchungen, Altlastenuntersuchung oder Bodenschutz.
  • Die Industrie- und Handelskammer Hannover berät Sie ebenfalls gerne bei Fragen zum Bodenschutz und hilft auch bei der Suche nach Sachverständigen.