Inhalt

Fachgruppe Existenzsichernde Leistungen 1, Integration

Flüchtlingsunterbringung und Koordinierung

Zum Aufgabengebiet der Fachgruppe gehört die Gewährung aller sozialen Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) außerhalb der Hilfe zur Pflege und der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen. Hier finden Personen bei denen eine Erwerbsunfähigkeit für einen bestimmten Zeitraum festgestellt wurde sowie Ältere und dauerhaft voll erwerbsgeminderte Personen, die ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, insbesondere aus ihrem Einkommen und Vermögen, beschaffen können, Informationen und Beratung zu eventuellen Leistungsansprüchen.

Zu diesem Aufgabengebiet gehört auch der Bereich Integration. Der Landkreis Goslar versteht Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe und langfristigen Prozess. Integrationsleistungen erbringen dabei nicht allein die öffentlichen Institutionen, sondern vor allem die Menschen, die in den Städten und Gemeinden leben. Wir begreifen Integration als gemeinschaftliche Aufgabe aller Institutionen und Akteure.

Der Integrationsprozess ist mit der Unterbringung in der eigenen Wohnung für die meisten Zuwanderer nicht zu Ende, sondern fängt erst an. Um Erst- und Folgeintegration möglich zu machen, stehen in diesem Bereich Leistungen zum Thema Koordinierung Flüchtlingsunterbringung, Koordinierung Wohnraum, sowie Sprachmittler zur Verfügung. Im Weiteren wurde basierend auf den Erfahrungen aus der Flüchtlingssozialarbeit das Konzept der Hilfe in prekären Lebenslagen verfasst, welches ein rechtskreisübergreifendes und herkunftsunabhängiges Angebot darstellt.

Die Hilfe in prekären Lebenslagen in Form von aufsuchender Sozialarbeit hat das Ziel, bei allen Hilfebedürftigen frühzeitig durch begleitende Unterstützung größere Problemlagen zu vermeiden und bei Neuzugewanderten zusätzlich den Integrationsprozess zu verbessern. Es geht darum, die aktuelle Lebenssituation und Problemlagen zu erfassen, um gegebenenfalls erforderliche Hilfen einleiten und begleiten zu können.

Die vom Land Niedersachsen geförderte Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe setzt unter anderem die Leitlinie des Landkreises Goslar zum Integrationsverständnis um mit den Ziel, ein Integrations- und Teilhabekonzept für Neuzugewanderte zu erstellen.

Außerdem koordiniert die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe als federführendes Amt die Umsetzung des Förderprogramms „Demokratie Leben!“.

Wichtige Informationen:

Zurzeit liegen keine wichtigen Informationen vor!

Alle Dienstleistungen der Fachgruppe Existenzsichernde Leistungen 1, Integration

Förderprojekt "Demokratie leben!"

Um uns nachhaltig für Demokratie und Vielfalt zu engagieren sind wir seit 2015 als Partner für Demokratie Teilnehmer am Bundesprogramm „Demokratie leben“.

Wir befinden uns in der zweiten Förderderperiode (2020-2024). „Demokratie leben!“ ist seit dem Beginn der ersten Förderperiode (2015 bis 2019) als lernendes, das heißt auf Veränderung angelegtes, Programm konzipiert. Daran soll weiterhin festgehalten werden. Die Ziele des Bundesprogramms wurden für die zweite Förderperiode neu justiert und stärker fokussiert – vor allem mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und auf Grundlage der gewonnenen Erfahrungen aus der ersten Förderperiode. Das Programm bleibt damit eine zentrale Säule der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung und verfolgt weiterhin die dort festgelegten Ziele. Informationen hierzu unter "Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus. vorbeugen.“ 

Weitere Erläuterungen zum Bundesprogramm "Demokratie leben!" sind auf der Internetseite “Demokratie leben!“ und auch in der Informationsbroschüre Partnerschaft für Demokratie zu finden.

Im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" stattfindende Veranstaltungen sind ebenfalls auf der Internetseite "Demokratie leben!" unter Veranstaltungen zu finden.

Planen Sie Projekte, die die Demokratie fördern, Vielfalt gestalten oder Rechtsextremismus vorbeugen, dann beraten wir Sie gern zu den Fördermöglichkeiten.

Folgende Bescheidanlagen stehen Ihnen nachfolgend zur Verfügung:

Informationen erhalten Sie auch bei der externen Koordinierungs- und Fachstelle für Demokratie im LK Goslar beim AWO-Kreisverband Region Harz e.V.. 

Die Förderlogos zu "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sind hier zu finden.

nach oben zum Anfang dieses Abschnitts