Inhalt

Förderprojekte

Logo-Sammlung der beim Landkreis Goslar geförderten Projekte

Stellt ein Projektträger einen Förderantrag zur Förderung einer Projektidee durch eine geeignete EU-finanzierte Maßnahme und wird der Förderantrag bewilligt, wird aus der Projektidee ein Projekt/Förderprojekt.

Hier sind Förderprojekte zu finden, die beim Landkreis Goslar gefördert werden.

Das Förderprojekt "Glasfaserausbau im Landkreis Goslar wird durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgrund eines Beshlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Bundesministerium für Digitales und Verkehr/Breitbandförderung


Das Projekt ist ebenfalls gefördert durch das Bundesförderprogramm Gigabit 2.0.

Bundesförderprogramm Gigabit 2.0


Der Projektträger des Bundesförderprogrammes Gigabit 2.0 die atene KOM GmbH.

Projektträger atena KOM GmbH


Im Rahmen des Förderprogramms Zukunftsregionen in Niedersachsen haben sich Landkreise und kreisfreie Städte zu Zukunftsregionen zusammengeschlossen, um ihre Zusammenarbeit in wichtigen Zukunftsfeldern kreisübergreifend zu intensivieren und gemeinsame Projekte umzusetzen. Dafür stellt das Land von 2023 bis 2027 insgesamt 96 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) sowie des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für die „Zukunftsregionen in Niedersachsen“ zur Verfügung.

  Zukunftsregion SüdOstNiedersachsen (Regionalverband Großraum Braunschweig)




  Zukunftsregion Südniedersachsen (SüdniedersachsenStiftung)



Eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!“ erfolgt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) - Förderprojekt “Demokratie leben!“.




WIR alle zusammen - Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Goslar

Eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!“ erfolgt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).


Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Goslar wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!“ gefördert.

Derzeit läuft die zweite Förderderperiode (2020-2024). "Demokratie leben!" ist seit dem Beginn der ersten Förderperiode (2015 bis 2019) als lernendes, das heißt auf Veränderung angelegtes, Programm konzipiert. Daran soll weiterhin festgehalten werden. Die Ziele des Bundesprogramms wurden für die zweite Förderperiode neu justiert und stärker fokussiert – vor allem mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und auf Grundlage der gewonnenen Erfahrungen aus der ersten Förderperiode. Das Programm bleibt damit eine zentrale Säule der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung und verfolgt weiterhin die dort festgelegten Ziele. Informationen hierzu unter “Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus. vorbeugen.« 

Weitere Erläuterungen zum Bundesprogramm "Demokratie leben!" sind auf der Internetseite “Demokratie leben!“ und auch in der Informationsbroschüre Partnerschaft für Demokratie zu finden.

Im Rahmen des Programms "Demokratie leben!" stattfindende Veranstaltungen sind ebenfalls auf der Internetseite “Demokratie leben!“ unter Veranstaltungen zu finden.

Planen Sie Projekte, die die Demokratie fördern, Vielfalt gestalten oder Rechtsextremismus vorbeugen, dann beraten wir Sie gern zu den Fördermöglichkeiten. 

Bei Fragen zur Projektförderung und Antragstellung unterstützt die externe Koordinierungs- und Fachstelle für Demokratie im LK Goslar beim AWO-Kreisverband Region Harz e. V.,  Bäringerstraße 24/25, 38640 Goslar, telefonisch erreichbar unter 05321 3419-14.

Weitere Informationen sind bei der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe beim Landkreis Goslar zu erhalten. Zu erreichen ist die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe per E-Mail und telefonisch unter 05321 76-276.

Folgende Bescheidanlagen stehen Ihnen nachfolgend zur Verfügung:


nach oben zum Anfang dieses Abschnitts