Inhalt

Aktuelle Hochwassersoforthilfen

Anträge konnten bis zum 22. März gestellt werden

Anträge die nach dem Fristende 22.März 2024 eingereicht wurden, können leider nicht weiter berücksichtigt werden.

Wenn Sie als Privathaushalt einen Sachschaden durch das Hochwasser erlitten haben und in eine akute Notlage geraten sind, können Sie schriftlich einen Antrag bis zum 22. März beim Landkreis Goslar einreichen.

Diesen können Sie ab sofort unter Hochwasser2023 stellen. Telefonisch erreichen Sie den Landkreis unter der Nummer 05321 76-7949.

Wichtig: Die Soforthilfe ist als Beitrag zur finanziellen Überbrückung für akute Notlagen gedacht – entstanden etwa bei der privaten Unterkunft oder in der Lebensführung durch notwendige Beschaffungen von Gegenständen des Haushalts (Hausrat) oder durch andere Maßnahmen. Eine finanzielle Unterstützung zur Beseitigung von Schäden an Gebäuden, auf landwirtschaftlichen Flächen oder in Unternehmen kann aus dieser Richtlinie für akute Notlagen nicht geleistet werden.

Folgende Unterlagen

  • Richlinie für die Soforthilfe für Privathaushalte,
  • Antragsformular für die Hochwasser-Soforthilfe für Privathaushalte sowie die
  • Anlage zum Antrag für die Hochwasser-Soforthilfe für Privathaushalte

sowie weitere Informationen sind auf der Seite Start der Hochwasser-Soforthilfe für Privathaushalte des Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz zu finden.

Hinweis:

Anträge betroffener Privatpersonen für entstandene Schäden im Stadtgebiet Goslar sind direkt bei der Stadt Goslar zu stellen.